Start

Home & Kontakt

Unsere Ziele

Der Verein

Vermittlung

Ein Wort vorab

Wozu dient der Schutzvertrag?

- Notfellchen

- Kater

- Katzen

- die Jüngsten

- ...und Hunde

Patenschaften

Tipps füe Katzenhalter

Tagebuch

Wie Sie helfen können

Bankverbindung

Dank

Gästebuch

Shop für Pfotenfreunde

 

 

 

 

und nicht vergessen:

Hier können Sie Ihr Tier kostenlos registrieren lassen. Viele haben dadurch schon den Weg wieder nach Hause gefunden...

Einfach anklicken, Sie werden weiter geleitet:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ziel ist, den Tieren ein dauerhaftes Zuhause zu geben.
Dafür ist Voraussetzung, sich auf die Bedürfnisse des Tieres einzustellen und ihm eine artgerechte Lebensweise zu ermöglichen. Viele unserer Katzen haben ein schlimmes Schicksal hinter sich und es verdient, auf Lebenszeit einen Platz in der Menschenwelt zu bekommen. Auf keinen Fall sind Tiere Accessoires oder Therapeuten für seelische oder familiäre Konflikte!

Einige der zu vermittelnden Notfälle weisen unter Umständen Handicaps auf, welche eine längere oder dauerhafte tierärztliche Behandlung verlangen. Wer solch einem Tier helfen möchte, muss sich darüber im Klaren sein, dass unter Umständen Kosten auf den neuen Halter zukommen, die nicht zu unterschätzen sind.
In solch einem Fall wäre Mitleid das falsche Motiv!

Alle weiteren Fragen möchten wir gern auf persönlichem Weg klären, da wir uns nur dadurch besser kennen lernen. Wir möchten uns Einblick über Ihre Lebensumstände verschaffen und mit Ihnen gemeinsam beraten, welches Tier am besten zu Ihnen passt.

 

Sie könnten allerdings auch einen Urlaub in Bulgarien planen und persönlich bei uns vorbeischauen. Wir würden uns freuen! Damit Sie uns auf jeden Fall
erreichen, bitten wir um vorherige Terminabsprache.

Vielleicht bis bald! Ihr Pfotenschutzteam

 

© Pfotenschutz Bulgarien Telefon mobil 00359 877397 377 E-mail: pfotenschutz@gmail.com / verantwortlich für den Inhalt: Silke Hristov

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Überlegungen vor der Aufnahme einer Katze:


1)Sind alle Familienmitglieder mit der Anschaffung der Katze einverstanden?


2)Sind Sie sich sicher, dass niemand auf Katzenspeichel allergisch reagiert? (Nicht die Haare sind der Allergieauslöser, sondern die Speichelreste, die sich an ihnen befinden.)


3)Können Sie sich mit Katzenhaaren an der Kleidung und in der Wohnung abfinden?


4) Ist Ihnen bewusst, dass Sie mit der Anschaffung des Tieres mehr putzen müssen, um den gewohnten Hygienestandart zu erhalten?


5 ) Wissen Sie, dass eine Katzentoilette täglich ein oder mehrmals gereinigt werden muss?


6) Haben Sie sich mit den Kosten für gesundes Futter und Katzenstreu vertraut gemacht?


7) Haben Sie die jährlichen Tierarztbesuche finanziell eingeplant?


8) Haben Sie bedacht, dass Ihr Tier auch bei chronischen Erkrankungen ein Anrecht auf ärztl iche Behandlung hat?


9) Erlaubt Ihr Vermieter die Haltung von Katzen? Dürfen Sie ein Katzennetz am Balkon der Mietwohnung anbringen?


10) Stehen Sie der Übernahme einer zweiten Katze positiv gegenüber?


11) Haben Sie sich fachlich über das Wesen von Katzen und ihren Bedürfnissen beschäftigt?


12) Sind Sie bereit, die Einrichtung Ihrer Wohnung katzengerecht zu ändern? (Keine wertvollen oder gefährlichen Gegenstände auf der Laufstrecke des Tieres, Abschaffung giftiger Pflanzen, kippsicher geschützte Fenster, Anschaffung eines Kratzbaumes...)


13) Sind Ihre Kinder schon in der Lage, auch ohne Ihre Aufsicht verantwortungsvoll mit einem Tier umzugehen?


14) Lebensumstände können sich ändern. Passt ein Tier dann immer noch in Ihr Konzept?

14)Ist die Betreuung des Tieres bei Urlaub oder Krankheit gesichert?

Wenn Sie alle Fragen mit ja beantwortet haben, dann sind Sie bereit für die Aufnahme einer/zweier Samtpfote/n.

Wenn nicht, passt ein Tier im Moment nicht in Ihre Lebenssituation und Sie sollten mit der Anschaffung noch etwas warten...